Edigheim

Ups... wo sind denn die ganzen Beiträge hin...? Die haben wir ins Archiv verbannt!!!


Liebe Gemeinde!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben alles Gute und ein gesegnetes, friedvolles neues Jahr.

Möge sie Gottes Segen durch das neue Jahr geleiten.

neujahrsanprache verabschiedung1Normalerweise stoßen wir auf das neue Jahr mit einem Glas Sekt an. Doch leider ist das schon seit 2 Jahren so nicht mehr möglich. Kein geselliges Gässelfescht, kein Glühweinausschank beim Turmblickblasen usw. usw. Doch immerhin ist es im Vergleich zum vorigen Jahr möglich, wieder Gottesdienste zu Feiern. Konfirmation Ende September, Weihnachtsgottesdienste um nur zwei zu nennen.

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr, war ein Gemeindeleben wie wir es sonst praktizieren, leider nicht möglich.

Dennoch konnten wir ein paar Dinge in Angriff nehmen, die wir schon länger vorhatten. Endlich ist der Boden in der Badgasse erneuert und wir warten jetzt auf den Maler um die Küche, den großen Raum und den Toilettenvorraum streichen zu lassen. Leider musste uns der Maler, wie kann es anders sein, auch pandemiebedingt, vertrösten.

Auch haben wir  im Badgassenkeller den Bruch der Abwasserleitung die in einem Betonsockel lag reparieren lassen. Bei all dem hat uns die Badgassenstiftung finanziell kräftig unter die Arme gegriffen.

Für den Badgassenboden wurden 3.800 € und für den Ersatz der Abwasserleitung nochmals 470 € dazugegeben.

Auch die Kosten für die Malerarbeiten und die Reinigung der ganzen Vorhänge von ca. 2.650 € würde die Badgassenstiftung übernehmen.

Sie sehen liebe Gemeinde es ist gut angelegtes Geld, wenn Sie einen Betrag an die Badgassenstiftung spenden möchten.

Ein Ausblick für das Jahr 2022.

Am heutigen Sonntag wurden Bettina Schmidt-Müller, Brigitte Eckhardt & Ingrid Held im Gottesdienst aus dem Amt der Presbyterin verabschiedet.

verabschiedung presbyterinnen

Das wollten wir eigentlich schon im letzten Jahr zur gleichen Zeit tun. Da hat uns Corona leider einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Jetzt hat es endlich geklappt.

Wir bedanken uns bei den drei Damen für ihre jahrelange Mitarbeit im Presbyterium und wünschen alles Gute!!!

Fotos: Martin Briefke

Hinweis:
Auf den Fotos sehen den Kirchenchor singend ohne Maske - das ist (noch) so erlaubt.
Alle Sänger*innen sind geboostert und haben sich vorher zusätzlich (freiwillig) auch getestet!!!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.